Philosophische Sprüche über die Zeit

 

Was also ist Zeit? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es; will ich es einem Fragenden erklären, weiß ich es nicht.

 

Augustinus von Hippo

 

 

Wir haben genug Zeit, wenn wir sie nur richtig verwenden.

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Der Zeitgott ist ein milder Gott, der heilt.

 

Sophokles

 

Wir messen also nicht nur die Bewegung durch die Zeit, sondern auch die Zeit durch die Bewegung, weil sie einander begrenzen und bestimmen.

 

Aristoteles

 

 

Die Zeit ist unendlich lang und ein jeder Tag ein Gefäß, in das sich sehr viel eingießen lässt.

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Die Zeit kommt aus der Zukunft, die nicht existiert, in die Gegenwart, die keine Dauer hat, und geht in die Vergangenheit, die aufgehört hat zu bestehen.

 

Augustinus von Hippo

 

 

Die Jugend wäre eine schönere Zeit,

wenn sie erst später im Leben käme.

 

Charlie Chaplin

 

 

Was immer dir widerfahren mag,

seit ewig war es dir bestimmt.

 

Mark Aurel