Interview mit Tomás Sedlácek "Runter vom Elfenbeinturm!"

Ein neues Interview mit Sedlácek:

 

http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Interview-mit-Tom%25E1s-Sedl%25E1cek-Runter-vom-Elfenbeinturm;art15,1274344

 

Über die Illusion, dass es keinen freien Markt gibt:

 

"Es heißt, es gebe einen freien Markt, freien Handel. Demnach müsste Microsoft Windows frei kopierbar sein. Tatsächlich braucht es internationale Eigentumsrechte, eine Legion von Bürokraten, Rechtsanwälten und Polizisten, die dafür sorgen, dass man dafür zahlt. Falls man da noch einen freien Markt sieht, sollte man zwei Schritte zurücktreten, dann sieht man die Polizisten, Juristen und Bürokraten, die 24 Stunden pro Tag dran arbeiten, die Sache natürlich aussehen zu lassen."

 

Das lässt mich auch an die Piratenideologie denken. Die freie Kopierbarkeit von Inhalten ist ja nur möglich, weil es solche Unternehmen wie Microsoft gibt, die mit aller Härte das Gesetz des Stärkeren durchsetzen. Also diese Freiheit ist wenigstens ein Pyrrhussieg der Befreier und Bürgerrechtler.

Sie verstehen nicht, dass Microsoft, Apple, Google etc. die kapitalistische Logik nicht entfernt, sonder im Gegenzug sogar noch radikalisiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0